Ersatzneubau Tödistrasse, Zürich

 

Ersatzneubau Tödistrasse, Zürich
Studienauftrag, 1.Rang

Das freistehende Mehrfamilienhaus in städtischer Zentrumslage wurde mit einem Hochparterre, vier Regelgeschossen und einem Attikageschoss erstellt. Um das zentrale Treppenhaus entwickeln sich pro Geschoss drei Wohnungen. Diese sind jeweils auf zwei Seiten orientiert und erhalten eine eingezogene Loggia an der Gebäudeecke. Der Wohnraum wird mithilfe eines vorspringenden Erkers erweitert. Die regelmässig angeordneten Fenster werden von horizontalen Bändern begleitet. Die horizontale Bänderung und die Lochfassade sind quartiertypische Gestaltungsmerkmale. Die einfach gehaltene Fassade erhält auf diese Weise eine dem Preissegment entsprechende edle Note. Das Hochparterre ergibt für das Erdgeschoss eine sehr gute Wohnqualität und ermöglicht durch die Mehrhöhe einen überhohen Hauszugang, welcher dem Haus einen gewisse Exklusivität verleiht. Die Grundrisse der Wohnungen erlauben unterschiedliche Anordnungen der Küchen, um verschiedene Käuferwünsche abdecken zu können.
Architektur: P.Frauendorf
Mitarbeit: W.Meier, A.Richter, V.Ryf

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image