Stadthausareal, Adliswil

Stadthausareal, Adliswil
Investorenwettbewerb

Das Stadthausareal von Adliswil ist geprägt durch seine einmalige Zentrumslage direkt an der Sihl. Aber während einerseits der Standort am Ende der Bahnhofbrücke so einzigartig ist, zeigt sich andererseits die umgebende Bebauungen höchst heterogen und zufällig. Das vorliegende Projekt greift die verschiedenen vorhandenen Strukturen auf und verbindet sie zu einem neuen Ganzen. Zwei 5 geschossige Punkthäuser an der Sihl führen die typische kleinkörnige Ufer- bebauung weiter. Das 5 bis 6 geschossige, strassenbegleitende Langhaus mit überhohem, zurückversetztem EG definiert und stärkt den Strassenraum und verbindet sich durch seine Volumenausprägung mit der gegenüberliegenden Bebauung. Das Turmhaus am Brückenkopf schliesst das Ensemble ab. Gleichzeitig dient es im Stadtbild von Adliswil als städtebauliche Landmarke. Das Haus setzt sich selbstbewusst von den angrenzenden Gebäuden ab, fügt sich aber durch seine Setzung und seine differenzierte Volumetrie gut ins Stadtgefüge ein. Direkt in der Sichtachse gegenüber des Bahnhofplatzes gelegen dreht die Westfassade das Turmhauses nach Westen ab und spannt so über die Sihl hinweg den städtebaulichen Bogen vom Bahnhof- zum Stadthausareal. 
Architektur: W.Ramseier, P.Frauendorf
Mitarbeit: M.Jäggi, W.Meier, M.Herranz, A.Günther

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

Situation

Portfolio Image

EG

Portfolio Image

OG1

Portfolio Image

OG 2

Portfolio Image

Ansicht

Portfolio Image

Ansicht