Tagesstrukturgebäude Rümlang

Tagesstrukturgebäude. Rümlang
Studienauftrag 1.Rang

Die Schulanlage Worbiger ist geprägt durch ein etappenweises Wachstum über verschiedene Zeitepochen. Jede ablesbare Etappe bzw. Epoche stellt eine Einheit aus Gebäuden und integrierten, sorgfältig gestalteten, hofartigen, identitätsstiftenden Aussenräumen dar. Verbunden sind diese eigenständigen Freiräume durch am Worbigerweg angeknüpfte Fussgängerwege. Mit dem neuen Tagesstrukturgebäude sollen diese städtebaulichen Gegebenheiten übernommen und weitergeführt werden. Zwei weitere, ebenfalls hofartige, hier auf zwei Ebenen angeordnete Aussenräume vermitteln zwischen den Erschliessungswegen und dem neuen Gebäude. Von der bestehenden Schulanlage her kommend, erreicht man die Tagesstrukturen über den hofartigen Hauptplatz mit dem schattenspendenden Baum und der schützenden Arkade. Dieser Platz mit seinem teilweise gedeckten Bereich kann als Aussenessplatz, bei Festanlässen als Gartenwirtschaft, aber auch als Spielplatz benutzt werden. Auf der Südwestseite des Gebäudes, an ruhiger, gut besonnter Lage sind deren gedeckter Aussenessplatz und die baumbestandenen Spielflächen angeordnet.
Architektur: W.Ramseier, P. Frauendorf
Mitarbeit: A.Günther

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

Grundriss EG

Portfolio Image

Grundriss OG

Portfolio Image

Ansicht

Portfolio Image

Ansicht

Portfolio Image

Schnitt