Wohnüberbauung Schinznach-Bad, Aargau

Wohnüberbauung Schinznach-Bad, Aargau
Bauprojekt

Auf der Parzelle befinden sich ein Ein- sowie ein Zweifamilienhaus. Das Zweifamilienhaus wird hinsichtlich Schallschutz und Energieeffizienz saniert, das Einfamilienhaus wird abgebrochen und schafft somit Raum für einen Neubau mit insgesamt sieben Mietwohnungen und Tiefgarage. Dieser wird so platziert, dass eine Hofsituation entsteht welche das bestehende Gebäude freistellt und diesem Raum und Ausblick gewährt. Über den gemeinsamen Hof werden beide Bauten erschlossen. Die Grundrisse der Wohnungen sind so angelegt, dass sie maximalen Schall- und Einblickschutz gegenüber der Kantonsstrasse im N-O bieten. Ein zentraler Sanitärkern je Wohnung gliedert die unterschiedlichen Nutzungsbereiche und schafft fliessende Räume und spannende Bezüge.Diese Grundrissorganisation erlaubt es die Wohnungen nach Bedarf unterschiedlich zusammenzuschalten. Alle Aufenthaltsbereiche und Loggien orientieren sich hierbei nach S-W zur ruhigen Seite. Die Loggien im Erdgeschoss bis zum 2. OG werden als Win­tergärten ausgebildet um den Schall­schutz zusätzlich zu verbessern. Die hangseitigen Räume im Erdgeschoss werden für Nebenräume genutzt. Das Dach gliedert sich in zwei Giebel­dächer und fügt sich in seiner Ausprägung und seinem Massstab in das bauliche Umfeld ein.
Architektur: W.Meier
Mitarbeit: P.Frauendorf, A.Günther, S.Lindhuber

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

Situation

Portfolio Image

Regelgeschoss

Portfolio Image