Seniorenzentrum Im Morgen

Seniorenzentrum "Im Morgen", Weiningen
Studienauftrag, 2.Rang


Das heutige Seniorenzentrum wird durch einen Anbau nach Süden erweitert. Viele gestalterische und organisatorische Themen, die bereits beim Altbau vorhanden sind, werden von der Erweiterung aufgegriffen und weiterentwickelt. Dadurch entstehen neue Formen und neue Räume, die den Bestand auf selbstverständliche Art bereichern.

Der Neubau besteht im Wesentlichen aus drei dreigeschossigen Hofhäusern mit fast quadratischer Grundfläche, die zu einer T-förmigen Gesamtfigur zusammengeschoben sind. Die Südfassade des Altbaus erhält so ein neues Gegenüber. Dazwischen entsteht ein intimer, gassenartiger Aussenraum, vergleichbar mit jenen länglichen Höfen, die bereits die bestehende Anlage charakterisieren. Mit der der nach Süden ausgreifenden zweiten Etappe verschmelzen letztlich alle Bauten zu einer städtebaulichen Gesamtfigur, die durch ihre fingerartige Ausformung innerhalb der Parzelle klar definierte Aussenräume schafft und sich mit der Umgebung verzahnt.
Architektur: P.Frauendorf, W.Meier
Mitarbeit: R.Caruso, N.Ender, S.Kuhn

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image